EMDR

Eye Movement Desensitization and Reprocessing

Zu Deutsch: "Augenbewegungs-Desensibilisierung und Wiederaufarbeitung" ist eine von der US-amerikanischen Literaturwissenschaftlerin und Psychologin Francine Shapiro in den USA entwickelte psychotraumatologische Behandlungsmethode für traumatisierte Personen.
quelle: wikipedia

Normalerweise verarbeitet unser Gehirn alle Eindrücke und Ereignisse des Tages, wenn wir schlafen. Positive wie negative.
Man kann es sich vorstellen wie Akten, die in ein Archiv sortiert werden. Jeden Tag aufs Neue für den jeweiligen Tag.
Kommt es nun dazu, dass dieser Vorgang des  "Wegordnens "/ Verarbeiten einmal nicht passiert, weil das Ereignis z.B.
sehr groß, eindrucksvoll, beängstigend oder erschreckend war, werden also nicht alle "Akten des Tages" weggeordnet und es entsteht eine Angst oder gar ein Trauma , kann dies durch die Methode EMDR aufgelöst werden.
EMDR holt in diesem Fall die Arbeit, die unser Körper/Gehirn normalerweise nachts im Schlaf automatisch vollbringt, sozusagen manuell nach.

Mögliche Anwendungsgebiete für EMDR: